Schlagwort-Archive: Berlin

DISABILITY ARTS MEET UP!

Über die Veranstaltung:

Bist du Künstler*in oder Kulturarbeiter*in mit einer Behinderung? Arbeitest du mit Künstler*innen oder Kulturschaffenden mit Behinderungen? Oder möchtest du einfach mehr über das Arbeiten in diesem spannenden Bereich der zeitgenössischen Kunst erfahren?

Dann komm zum Disability Arts Meet Up, einem informellen Treffen, bei dem du andere Leute kennenlernen kannst, die auf diesem Gebiet arbeiten. Das nächste Treffen findet am 9. April 2019 von 18:00 bis 19:30 Uhr in den Sophiensaelen statt. Um 20:00 Uhr gibt es dort anschließend das Stück „Quest“ der Choreographin Tamara Rettenmund zu sehen, entwickelt in einer Residenz von Making A Difference. Der Eintritt ist frei.

Zugänglichkeit:

Dies ist eine Veranstaltung ohne Finanzierung. Wir können leider keine Assistenz wie Gebärdensprache oder andere Arten der Verdolmetschung zur Verfügung stellen. Assistent*innen aller Art sind natürlich herzlich willkommen! Der Veranstaltungsort ist stufenlos über einen Aufzug erreichbar und verfügt über eine rollstuhlgerechte Toilette. Speisen und Getränke können an der Bar auf eigene Kosten gekauft werden. Wenn du möchtest, dass sich jemand mit dir im Hof trifft und dir hilft den Weg zu finden, sende uns bitte eine Nachricht, damit wir dies organisieren können. Die Veranstaltung wird sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch sein und wir können gern übersetzen.

Wir freuen uns auf dich!

Wo:

Adresse:
Sophiensaele
Sophienstraße 18
10178 Berlin

Haltestellen in der Nähe: U-Bahn Weinmeisterstraße, S-Bahn Hackescher Markt, S-Bahn Oranienburger Straße

Telefon: 030 27 89 00-58
E-Mail: making-a-difference@sophiensaele.com

Disability Arts Meet Up!

Bildbeschreibung: In einem Raum mit einem rot leuchtenden Licht, sieben Personen in zwei Gruppen miteinander chatten mit Getränken in ihren Händen. Einige Leute stehen, während ein anderer im Rollstuhl sitzt.

Über die Veranstaltung:

Bist du Künstler*innen oder Kulturarbeiter*innen mit einer Behinderung? Arbeitest du mit Künstler*innen oder Kulturschaffenden mit Behinderungen? Oder möchtest du einfach mehr über das Arbeiten in diesem spannenden Bereich der zeitgenössischen Kunst erfahren?
Dann komm zum Disability Arts Meet Up, einem informellen Treffen, bei dem du andere Leute kennenlernen kannst, die auf diesem Gebiet arbeiten.

Über Berlinklusion:

Berlinklusion ist eine Initiative, die von einer Gruppe von Künstler*innen, Kurator*innen und Kunstpädagog*innen mit und ohne Behinderung gegründet wurde, um Berlins lebendige Kunstszene für Künstler*innen und ihre Öffentlichkeit zugänglicher zu machen. Wir unterstützen Einzelpersonen, Museen, Galerien, andere Kunstorganisationen und Communities durch Beratung, Durchführung von Workshops und kreativen Projekten und Sensibilisierung für Inklusion und Zugänglichkeit in der Kunst.

Zugänglichkeit:

Dies ist eine Veranstaltung ohne Finanzierung. Wir können leider keine Assistenz wie Gebärdensprache oder andere Arten der Verdolmetschung zur Verfügung gestellt. Assistent*innen aller Art sind natürlich herzlich willkommen! Der Veranstaltungsort ist stufenfrei und verfügt über eine rollstuhlgerechte Toilette. Speisen und Getränke können an der Bar auf eigene Kosten gekauft werden. Wenn du möchtest, dass sich jemand an der Tür trifft und dir hilft, einen Platz zu finden, sende uns bitte eine E-Mail oder eine Nachricht, damit wir dies organisieren können. Die Veranstaltung wird sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch sein und wir können gern übersetzen.

Wir freuen uns auf dich!

Wann und Wo:
Donnerstag den 18. Oktober, 2018
19Uhr

cafe morgenrot
kastanienallee 85
10435 berlin
030.44317844

Halltestelle in der Nähe sind:
M1 schwedter str.
U2 eberswalder str.
U8 rosenthaler platz